Sprungziele
Inhalt

Zaubereiprozesse

Neues Buch in der Schriftenreihe des Kreises Olpe vorgestellt

Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten jetzt Landrat Frank Beckehoff und die Vorsitzende des Kreisheimatbundes Roswitha Kirsch-Stracke den neuesten Band aus der Schriftenreihe des Kreises Olpe der Öffentlichkeit vor. 

Band 38 von Martin Vormberg trägt den Titel: „Die Zaubereiprozesse des kurkölnischen Gerichts Bilstein 1629 – 1630“. Der Archivar der Gemeinde Kirchhundem zeichnet an Hand der Gerichtsakten ein umfassendes Bild des Zaubereiwesens im Allgemeinen und der Situation im Gebiet des heutigen Kreises Olpe im Besonderen.  

Für seine Arbeit hat Martin Vormberg die Gerichtsprotokolle, die vom Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in digitaler Form zugänglich gemacht wurden, ausgewertet. Dadurch erhielt der Autor einen genauen Überblick über die Zahl der Prozesse, über Anklagen und Aussagen, über Verläufe und Urteile. Zwar ist der untersuchte Zeitraum auf zwei Jahre begrenzt, doch liefern die Akten umfangreiches Material um einen genauen Überblick über die Situation am Halsgericht Bilstein zu gewinnen. 

Im ersten Teil des gut lesbaren und reich bebilderten Werkes gelingt es dem Autor, die Leserschaft in ein dunkles Kapitel heimischer Geschichte mitzunehmen und die lokalen Ereignisse in einem größeren regionalen Rahmen zu verorten und zu bewerten. 

In der zweiten Hälfte des Buches können die vollständigen Gerichtsprotokolle eingesehen und nachgelesen werden. Das große Verdienst Vormbergs liegt insbesondere darin, dass er die Akten komplett in heutige Lesbarkeit und Sprache transkribiert hat. Als nützlich erweist sich dabei auch das von ihm erstellte Glossar. Es hilft, veraltete und fremde Wörter oder Textpassagen des editierten Textes überhaupt erst zu erschließen. Somit stehen die Akten nunmehr einem größeren Kreis von Interessierten offen, so dass sie als wertvolle Quelle für weitere Forschungen genutzt werden können – und das nicht nur für Recherchen über Hexenverfolgungen und Zaubereiwesen, die derzeit Konjunktur haben, sondern auch für genealogische oder volkskundliche Untersuchungen. 

Beckehoff und Kirsch-Stracke danken Martin Vormberg für seine Ausdauer und Akribie bei der Bearbeitung des Themas. Herausgekommen ist ein lesenswertes Buch, das sowohl den historisch interessierten Leserinnen und Lesern als auch der Heimatforschung wertvolle Erkenntnisse liefern kann. 

Das Buch kann zum Preis von 20 Euro bezogen werden beim Archiv des Kreises Olpe, Doris Clemens, Telefon: 02761-81592, E-Mail: d.clemens@kreis-olpe.de bzw. im Buchhandel.

Zaubereiprozesse
Präsentierten das neue Werk der Schriftenreihe der Öffentlichkeit (von rechts): Landrat Frank Beckehoff, Kreisarchivar Jörg Behrendt, Roswitha Kirsch-Stracke, Martin Vormberg und Kirchhundems Bürgermeister Andreas Reinery.

06.03.2020