Sprungziele
Inhalt

Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft":
Im Mai kommt die Jury

Nach langer Wartezeit ist es dieses Jahr wieder soweit. Die Kreisjury des 28. Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wird vom 9. bis 13. Mai die 19 Siegerdörfer des Gemeindewettbewerbs bereisen.

Dorfentwicklung unter der Lupe

Die dreizehnköpfige Jury wird sich ein genaues Bild von den Aktivitäten der Dorfgemeinschaften machen; in allen vier Bewertungsbereichen achtet die Jury dabei besonders darauf, wie die Dörfer sich mit den Zukunftsthemen Mobilität, Klimawandel, Digitalisierung und Gesundheit auseinandersetzen. Ein Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf dem Bereich „soziales und kulturelles Leben“.

Termine für die Bereisung der Dörfer

Montag, 9. Mai

9.45 bis 11.15 Uhr: Hützemert

11.45 bis 12.45 Uhr: Essinghausen

14.45 bis 16.15 Uhr: Ottfingen

16.45 bis 17.45 Uhr: Elben

Dienstag, 10. Mai

9 bis 10.30 Uhr: Altenkleusheim

11 bis 12 Uhr: Rehringhausen

14 bis 15 Uhr: Hohl

15.30 bis 17 Uhr: Oberveischede

17.30 bis 18.30 Uhr: Niederhelden

Mittwoch, 11. Mai

9.15 bis 10.45 Uhr: Windhausen

11.15 bis 12.15 Uhr: Sange

14 bis 15.30 Uhr: Lenhausen

16 bis 17.30 Uhr: Ostentrop

Donnerstag, 12. Mai

9 bis 10.30 Uhr: Welschen Ennest

11 bis 12 Uhr: Silberg

13.45 bis 15.15 Uhr: Brachthausen

15.45 bis 17.15 Uhr: Heinsberg

Freitag, 13. Mai

9 bis 10.30 Uhr: Kirchveischede

11.15 bis 12.15 Uhr: Milchenbach

Bei der Bewertung wird unterschieden zwischen Dörfern mit mehr oder weniger als 500 Einwohnern.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise zwischen 500 und 1.000 Euro, außerdem werden für beispielhafte Leistungen und Initiativen Sonderpreise vergeben. Die fünf Bestplatzierten werden den Kreis Olpe beim Landeswettbewerb im Sommer vertreten.

Ein Mann klettert hoch über dem Fotografen an einem Kletterfelsen Patrick Bonzel © Südwestfalen Agentur GmbH/Patrick Bonzel
09.03.2022 

Randspalte