Sprungziele
Inhalt

Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige

Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige: 

„Café Auszeit“ lädt für 9. November ein

In Nordrhein-Westfalen lebt rund eine Million pflegebedürftiger Menschen. Etwa 80 Prozent von ihnen werden zuhause von pflegenden Angehörigen betreut. Die damit verbundenen Aufgaben stellen für Familie, Freunde und/oder auch Nachbarn besondere Herausforderungen und Belastungen dar.

Kleine Pause im Pflegealltag

Eine kleine Pause im Pflegealltag bietet das „Café Auszeit“ im DRK-Mehrgenerationenhaus in Olpe an. So auch am Mittwoch, 9. November, um 15.30 Uhr. Hier bietet das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe des DRK-Kreisverbands Olpe in Kooperation mit Claudia Hufnagel von der Pflegeberatung des Kreises Olpe Informationen zur Entlastung für pflegende Angehörige und Bezugspersonen.

Bitte anmelden

Bei dem Treffen können Fragen zu ambulanten, pflegerischen und komplementären Angeboten gestellt werden - wie z. B. zu Themen wie Mahlzeitendienst, hauswirtschaftliche Hilfen, Hausnotrufdienst, Kurse zur häuslichen Pflege, Wohnraumberatung, seniorengerechtes Wohnen oder auch zu Einrichtungen der Tages- und Kurzzeitpflege sowie zur vollstationären Pflege. Da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich ist, wird um Anmeldung gebeten bei:

Logo Kreis Olpe
Logo Kreis Olpe

02.11.2022