Sprungziele
Inhalt

Förderprogramm "2.000x1.000 Euro für das Engagement": Anträge ab Januar möglich

Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen im Kreis Olpekönnen ab dem 1. Januar 2023 wieder einen Antrag auf Förderung durch das Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Dafür stellt das Land NRW erneut zwei Millionen Euro zur Verfügung. Der Kreis Olpe erhält aus dem Programm 19.000 Euro Fördermittel.

Anträge stellen können neben Vereinen und Stiftungen beispielsweise auch Initiativen. Darin unterscheidet sich das Programm von anderen. So können zum Beispiel auch Nachbarschaftsinitiativen, die etwas für die Gemeinschaft im Stadtteil initiieren möchten und dafür eine finanzielle Unterstützung benötigen, einen Antrag einreichen.

Das Schwerpunktthema des Förderprogramms lautet im kommenden Jahr „Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement leben“.

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, erklärt: „Ich freue mich, dass die Engagierten in Nordrhein-Westfalen mit dem Schwerpunktthema für die Förderperiode 2023 eine zusätzliche Unterstützung erhalten, um das Thema Nachhaltigkeit mit dem eigenen Engagement zu verbinden.“

Infos zum Förderprogramm und zur Antragstellung gibt es auf www.engagiert-in-nrw.de. Die Antragstellung ist über das Portal www.engagementfoerderung.nrw ab 1. Januar 2023 möglich.

Bei der Kreisverwaltung Olpe steht Gabriele Clemens als Ansprechperson zur Verfügung.  

Logo Förderprogramm 2000x1000 Euro für das Engagement © Land NRW
13.12.2022 

Randspalte