Sprungziele
Inhalt

Solo-Selbstständige aufgepasst: »Kompass« fördert Qualifizierung

Kompakte Hilfe für Solo-Selbstständige bietet das Bundes-Förderprogramm „Kompass“. Einzelunternehmerinnen und -unternehmer, die sich grundlegende Kenntnisse aneignen möchten, um sich krisenfest und wettbewerbsfähig gegenüber der Konkurrenz aufzustellen, bekommen nun einen Förderzuschuss zu entsprechenden Weiterbildungsmaßnahmen.

Breites Themensprektrum

Dabei reicht das Themenspektrum der potentiellen Weiterbildungsmaßnahmen von Betriebswirtschaftslehre über Arbeitsrecht und Digitalisierung bis hin zu Marketing und Kundengewinnung.

„Die aktuellen Herausforderungen wie die Inflation oder die Corona-Pandemie haben verdeutlicht, dass es auch für Solo-Selbstständige sehr wichtig ist, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, um gut für die Zukunft aufgestellt zu sein“, erläutert die Fördermittelberaterin bei der Regionalagentur für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, Melanie Schreier. „Leider gab es für diesen Unternehmerkreis bisher kein passgenaues Förderangebot, aber diese Lücke schließt nun das Förderinstrument ,Kompass‘.“

Die Bedingungen

Gefördert werden können alle Solo-Selbstständigen und Freiberufler, die maximal ein Vollzeitäquivalent an Mitarbeitenden (ein oder mehrere Mitarbeiter, die in der Summe den Umfang einer vollen Stelle nicht überschreiten) beschäftigen und ihr Einkommen überwiegend (mehr als 50 Prozent) aus gewerblicher oder freiberuflicher Tätigkeit beziehen. Die Qualifizierungsmaßnahme muss einen Umfang von mindestens 20 Stunden in einem Zeitraum von sechs Monaten beinhalten.

Rückerstattung von 90 Prozent möglich

Es kann eine Rückerstattung von 90 Prozent der Schulungskosten erfolgen, dies sind maximal 4.500 Euro bei einem förderfähigen Betrag von maximal 5.000 Euro. Die Fördermittel stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Europäische Sozialfonds Plus zur Verfügung.

„Wir freuen uns auf Ihre Nachricht“

„Sind Sie Freiberufler oder solo-selbstständig? Möchten Sie sich fortbilden? Dann melden Sie sich doch gerne bei uns in der Regionalagentur. Wir kennen die Anlaufstellen für das Förderprogramm und helfen Ihnen gerne weiter“, ermuntert Dorothea Kuhl, ebenfalls Fördermittelberaterin in der Regionalagentur. „Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.“

Hier gibt es Informationen

Informationen zum Förderprogramm „Kompass“ erhalten Interessierte bei den genannten Fördermittelberaterinnen der Regionalagentur für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe:

Logo Kompass für Solo-Selbstständige
Logo Kompass für Solo-Selbstständige

26.09.2023