Sprungziele
Inhalt

Unbekannte stehlen Israel-Flagge vor dem Kreishaus - Kreis Olpe erstattet Anzeige

Presseinfo 159/2023

„Wir zeigen weiterhin sichtbar Flagge – als Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Israel und gegen jede Form von Terrorismus.“ Mit diesen Worten kommentiert Landrat Theo Melcher den Diebstahl einer Israel-Flagge vor dem Olper Kreishaus. Unbekannte haben die Flagge in der Nacht zum vergangenen Sonntag von einem Masten an der Westfälischen Straße ab- und mitgenommen. Ähnliche Vorfälle wurden bereits aus Netphen, Siegen und Hagen gemeldet. Der Kreis Olpe erstattete Strafanzeige bei der Polizei, die Ermittlungen laufen. 

„Bei uns im Kreis Olpe ist kein Platz für Antisemitismus“

Landrat Theo Melcher macht deutlich: „Wir lassen nicht den geringsten Zweifel an unserer Solidarität mit der Bevölkerung in Israel aufkommen. Wir werden im Gedenken an die vielen unschuldigen Opfer des Terrors noch am heutigen Montag die Flagge Israels wieder vor dem Kreishaus hissen.“ Damit verbunden sei zudem die klare Botschaft: „Bei uns im Kreis Olpe ist kein Platz für Antisemitismus.“

Recht auf freie Meinungsäußerung 

Das Grundgesetz gewährt in Deutschland jedem Menschen das Recht auf freie Meinungsäußerung – dieses berechtigt zu Kritik an Positionen anderer, nicht aber zu Diebstahl und Sachbeschädigung. Zum Schutz der Flagge vor dem Olper Kreishaus wird diese nunmehr in den Nachtstunden eingeholt.

Israel-Flagge © Kreis Olpe
Als Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Israel und gegen jede Form von Terrorismus hat der Kreis Olpe die Flagge Israels direkt neben der Ukraine-Flagge gehisst. © Kreis Olpe
23.10.2023 

Randspalte