Sprungziele
Inhalt
10.07.2024

Krisenstab des Kreises Olpe übt für den Ernstfall 

Presseinfo Nr. 079/2024

Katastrophen oder schwere Krisen möchte niemand erleben. Aber sie können eintreten, sei es durch Naturgewalten oder andere Auslöser. Alle wissen: Dann helfen Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Hilfsorganisationen.

Aber in solchen Lagen helfen auch Menschen, die im Hintergrund bleiben: Dazu gehören in der Kreisverwaltung der Krisenstab und die Koordinierungsgruppe des Stabes (KGS). Der Krisenstab schafft Struktur in der Krise und trifft grundsätzliche Entscheidungen – zum Beispiel, welche organisatorischen Maßnahmen nötig sind, um Leben und Gesundheit der Bevölkerung, wichtige Infrastruktur, Tiere, die Umwelt oder wertvolle Sachwerte zu schützen oder zu retten.  

Unterstützt wird der Krisenstab von seiner Koordinierungsgruppe. Sie sichtet und ordnet zum Beispiel alle eingehenden Informationen, stellt diese grafisch dar, führt das Besprechungsprotokoll, sorgt für technische Ausstattung, hält Kontakt zum Land und zu den betroffenen Kommunen und vieles mehr. Krisenstab und KGS bestehen aus Mitarbeitenden der Kreisverwaltung, die diese Zusatzfunktion freiwillig übernehmen. Ergänzt werden sie durch Verbindungspersonen z.B. aus der Bundeswehr, Polizei und Kreiseinsatzleitung.

Um sich auf diese wichtigen Aufgaben noch besser vorzubereiten, hat der Krisenstab des Kreises Olpe kürzlich mit seiner KGS den Ernstfall trainiert: Dazu besuchten 27 Mitarbeitende einen zweitägigen Lehrgang am Institut der Feuerwehr NRW in Münster. Nach einem Theorieteil bearbeiteten alle gemeinsam ein Übungsszenario zum Thema „Stromausfall über 24 Stunden“.

„Der Krisenstab des Kreises muss in jeder Lage arbeits- und entschlussfähig sein. Dafür ist es wichtig, dass alle ihre Aufgaben kennen und auch unter kritischen Umständen wie ein Uhrwerk zusammenarbeiten“, sagt der Leiter des Krisenstabs, Kreisdirektor Philipp Scharfenbaum. „In dieser Übung hat das Team des Kreises Olpe gezeigt, was es kann. Daher auch die einhellige Meinung der Ausbilder: Der nötige Teamgeist und die gezeigte Leistung waren richtig gut!“

Seminar Krisenstab Kreis Olpe
27 Mitarbeitende der Kreisverwaltung haben sich am Institut der Feuerwehr NRW in Münster auf ihren Einsatz im Krisenfall vorbereitet.
Kreis Olpe

Randspalte